Blog-Suche
Der Geburtstag der Wiener Kaffeehauskultur

Heute vor 337 Jahren nahm eine Tradition ihren Anfang, die Wien bis heute maßgeblich prägt – die Kaffeehauskultur. Denn am 17. Jänner 1685 erhielt Johannes Diodato die Bewilligung das damals neue Getränk Kaffee auszuschenken.

Mehr erfahren
Der Graf und die Zensur

Am 8. Jänner 1778 wurde in Tropplowitz Joseph Graf Sedlnitzky als zweiter Sohn eines altehrwürdigen böhmisch-schlesischen Adelsgeschlechts geboren. Wenige Jahrzehnte später sollte er einer der meistgehassten Männer des Reiches sein.

Mehr erfahren
Der Bildhauer der Kaiserin

Heute vor 305 Jahren wurde in Innsbruck Balthasar Ferdinand Moll geboren. Noch heute erinnern uns eindrucksvolle Denkmäler an das Schaffen dieses „Bildhauers der Kaiserin“.

Mehr erfahren
Zum Dank für den Frieden

Am 13. Dezember 1797 erschien eine Abordnung der Wiener Bürger in zwei Audienzen am Kaiserhof um dem Kaiserpaar Dankschreiben zu überbringen – die Bürgerschaft war erleichtert, nun – vorläufig - doch nicht in den Krieg gegen Napoleon ziehen zu müssen.

Mehr erfahren
Die Schulpflicht als Nikolausgeschenk

Die Einführung der Schulpflicht am 6. Dezember 1774 gehört wohl zu Maria Theresias bekanntesten Reformen – dabei war es nicht wirklich eine Schulpflicht, die von der großen Reformerin und ihrem Berater Felbiger in ihren Erbländern verfügt wurde.

Mehr erfahren
Strauß´ „Lustiger Krieg“

Am 25. November 1881 feierte die Strauß-Operette „Der lustige Krieg“ im Theater an der Wien ihre Uraufführung – just zu einer Zeit, als Strauß selbst in einen – weit weniger lustigen – häuslichen Kleinkrieg verwickelt war.

Mehr erfahren
Auch Nestroy scheiterte ab und an

Am 17. 11. 1843 feierte Nestroys Posse „Nur Ruhe“ am Leopoldstädter Theater Premiere – und fiel gnadenlos durch! Dem Publikum passte es wohl nicht, in den Charakteren allzu unverhohlen einen Spiegel vors Gesicht gehalten zu bekommen.

Mehr erfahren
Eine Lady gegen die Pocken

Heute vor 332 Jahren wurde in London ein kleines Mädchen getauft, das dereinst die Welt revolutionieren sollte – zumindest die Medizinische! Denn Lady Mary Wortley Montagu war es, die am Beginn der Impfgeschichte in Europa stehen sollte!

Mehr erfahren
Eine Münze als Exportschlager

Als Johann Fries im Mai 1719 im Elsass geboren wurde, konnte noch niemand ahnen, dass ihm dereinst der Verkauf von Münzen zu ungeahntem Reichtum und der Erhebung in den Adelsstand verhelfen sollte – und uns zum noch heute bekannten Maria-Theresien-Taler!

Mehr erfahren
Nicht zur Herrschaft geboren

Als am 13. Mai 1717 Maria Theresia Walburga Amalia Christina in der Hofburg geboren wurde, wurde sie zwar würdig aber doch verhalten empfangen. Noch wusste niemand, dass sie einst eine der wichtigsten Persönlichkeiten des Hauses Habsburg werden sollte.

Mehr erfahren
1. Rettungsstation in Wien eröffnet

Der 1. Mai ist aus vielerlei Gründen ein denkwürdiges Datum – einer davon ist die Eröffnung der ersten Rettungsstation in Wien am 1. Mai 1883! Ein Meilenstein der Medizingeschichte, der von den Zeitgenossen aber gar nicht wahrgenommen wurde!

Mehr erfahren
Der „Flotte Bursche“ – Franz von Suppé

Am 18. April 1863 feierte nicht nur Franz von Suppé seinen 44. Geburtstag, sondern auch seine Operette der „Flotte Bursche“ ihre Uraufführung am Treumanntheater. Doch weder der Operette noch dem Theater war ein langes Leben beschieden.

Mehr erfahren
Bürgermeister lebten einst gefährlich

Heute vor 558 Jahren wurde auf dem Platz Am Hof der Wiener Bürgermeister Wolfgang Holzer hingerichtet. Er hatte ein gefährliches Spiel im Schatten eines habsburgischen Bruderzwists gespielt und sich am Rande der fürstlichen Ränke selbst bereichert.

Mehr erfahren
Den treuen Bürgern zum Dank

Alle Kräfte mobilisieren hieß es für Franz II schon am Beginn seiner Regentschaft angesichts des Krieges mit dem revolutionären Frankreich. Die Bürger Wiens unterstützten ihn dabei, wofür der Kaiser am 7. April 1793 in einer Audienz huldvollst dankte.

Mehr erfahren
Starb Mark Aurel in Wien?

Nach wie vor ist nicht gesichert, wo Mark Aurel am 17. März des Jahres 180 starb. Möglicherweise erlag der Philosoph auf dem Kaiserthron heute vor 1.841 Jahren in Vindobona einer Krankheit, wahrscheinlicher ist aber das heute serbische Sirmium.

Mehr erfahren
Sechs Monate zu spät geboren

Heute hätte Joseph II. seinen 280. Geburtstag. Seine Geburt bedeutete für Maria Theresia fast eine Erlösung, hatte sie in den ersten Ehejahren doch bereits drei Töchter aber keinen Erben geboren. Und trotzdem kam seine Geburt nun sechs Monate zu spät.

Mehr erfahren